Huskies im Nebel

Herbstliche Stimmung im Nebel, Frühling 2013
Herbstliche Stimmung im Nebel, Frühling 2013

Es hat sich nun wieder einiges getan in den letzten Tagen. Ob man´s glaubt oder nicht, aber seit heute sind nach sechs Wochen nun auch die Tage des "Open Showering" vorbei und ich habe eine neue Tür im Bad. Yeah. Damit wäre nun auch diese Räumlichkeit vollendet, schön und funktionell. Ein Teil der Umzugskartons ist zwar noch immer nicht ausgepackt, aber ich denke bei einem zukünftigen Hofbasar werde ich mich von einer Menge mehr unnötigem Materiellem trennen. Oder aber jemand anderes hat Verwendung dafür. Ich habe mir aber vorgenommen, soweit ich es denn schaffe, auf alles Unnötige von nun an zu verzichten oder schlicht eine autarke Alternative zu finden.

 

Meinen DSL Anschluß hab ich zwar noch nicht, dafür aber bis dahin einen neuen Internetstick von 1&1, der einfach mal um Längen schneller ist als der Schabernackstick von Lidl. Also Finger weg von dem Murks! Und manch einer mag ja denken, Aussteigen und Internet... paßt das denn eigentlich?

Und so muß ich für mich sagen, besonders im heutigen Zeitalter, ist ein Internetzugang besonders von Bedeutung, insbesondere was Kommunikation, Vernetzung, Verbreitung und Erhalt von Informationen und hier und da anfangs sicher auch noch die eine oder andere Bestellung von Gütern, die nicht so leicht transportfähig sind, angeht. So warte ich also noch ein Weilchen länger ab und kann dann hoffentlich auch bald von hier aus dem Wald Vids uploaden, dann gibt´s sicher noch regelmäßiger Clips zwischendurch.

 

Somit bleibt mir die Tage bei dem hammermäßig schönen Wetter umso mehr Zeit, mich weiter um den Garten und das Anlegen der Beete zu kümmern. So hab ich ein wunderschönes, halbrundes neues Beet für diverse Sachen, die unbedingt in die Erde müssen, angelegt, wurde aber bei der Aussaat des zukünftigen knackigen Gemüses (wieder einmal) von einem Ausbruch vom Grundstück von Lila abgelenkt. Und das Ganze für knapp 5 1/2 Stunden. Die junge Dame mußte mal wieder (wohl zum mindestens 15. mal) eine individuelle Trecking Tour durch den Wald machen. Hechelnd und völlig erschöpft kam sie dann irgendwann in der Dunkelheit unversehrt wieder. Um solche Vorfälle zukünftig unbedingt zu verhindern, muß ich also schnell eine Lösung für die Schwachstelle am Zaun finden, 1,50m sind keine Hürde wenn im Wald dahinter das Huskyabendessen nur so herumspaziert. ;)

 

Es bleibt also weiterhin genug zu tun und das wird sich auch in absehbarer Zeit erstmal nicht ändern. Und das ist ja auch gut so. Und so wünsche ich Euch einen schönen Frühlingsanfang, genießt die Sonne und das Leben!

 

lg Heiko


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
der AUSSTEIGER
der AUSSTEIGER Logo
dA @ YouTube

Willst Du alle News als Erster erfahren?

Trage Dich in den Email-Verteiler ein

Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEB